Sonntag für Selbständige

Ja, ja, so kann man seinen Sonntag auch verbringen.
Das, was in der Woche nicht erledigt wird, arbeitet sich auch von selbst nicht weg.
Das Positive an der Sonntagsarbeit ist und bleibt die nötige Ruhe um Liegengebliebenes zu erledigen.
Welcher Kunde hat schon Lust, auf seinen langersehnten Kamin oder Ofen wochenlang zu warten, weil der Unternehmer einfach nicht in die Puschen kommt, oder alles immer weiter vor sich her schiebt.
Da sind wir aber alle wohl nicht anders, oder?
So, und jetzt weiter, bevor auch mich eine lustlose Phase überkommt.
Weitergeschrieben wird erst, wenn alles vom Schreibtisch verschwunden ist.
Euer ofenbernd.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

3 Gedanken zu “Sonntag für Selbständige

  1. Ja, Selbsständigkeit wird immer öfter zur selbsausbeutung!
    Irgend wie kenne ich das weil weil ich selber schon in der Situaton war. Die frage ist wieso ist dass so?
    Für mich war die Erklärung relativ schnell gefunden, zu wenig kompetenz meine Arbeiten in vernünftieger Zeit zu erlediegen oder zu günstiege Preise!
    Wir kennen nun alle das Problem die Preise anzuheben und damit dann auf Umsatz zu verzichten. Ich habe es durchgerechnet und den ganzen Dreck dann wieder hingeworfen und mir was anderes gesucht. Heute klappt es mit meinen Arbeitzeiten.
    Letzten endes alles eine Frage der eigenen Kompetenz und natürlich dem wille zur selbsausbeutung der lieben Konkurrenz 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Danke für deine tröstenden Worte, aber steckt man einmal in der Selbständigkeit so gibt es selten ein zurück.
    Den Kunden gegenüber, denen man schon seit ca. 20 Jahren zur Verfügung stehen will, und nicht zuletzt den Mitarbeitern die sich auf einen verlassen, damit sie weiter Brötchen kaufen können.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. oh ja, die verantwortung für die mittarbeiter kann schon hart sein. das habe ich gott sei dank jedoch niemals gehabt. dann wird es tatsächlich nochmal doppelt schwer das feld zu wechseln.
    aber mal ernsthaft, schauen wir uns an was zbsp. in england läuft dann muß man sich doch wirklich fragen wo das ganze noch hingehen soll und ob man als selbsständieger in vielen ehrenwerten handwerksberufen (selber bin ich maurer mit eintrag in der handwerksrolle und bautechniker) nicht nur noch der depp der nation ist. ich zumindest mache nicht einen handschlag mehr in meinen erlenten berufen solange sich das einkommensniveau dort nicht ändert und ich mit teils totalem dreck wie zbsp. webseitenprogrammierung oder unternehmensberatung (was nun wirklich arbeiten für affen sind) mehr verdiehnen kann als wie mit seriöser handwerks oder planungsarbeit.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.